Thema für Januar .:. Denim // Sew Your Wardrobe Basics

Werbung wegen Markennennung und -verlinkung / unpaid advertisement (European GDPR)
Für Januar habe ich mich für das Thema Denim entschieden. Das liegt einerseits daran, dass ich Jeans in jeglicher Form als Basis für viele Kleidungsstile sehe (egal ob Jeansrock, -jacke oder -kleid) und andererseits daran, dass ich DRINGEND eine neue Jeans benötige. Meine selbstgenähte Jeans ist schon ein paar Jahre alt und fällt inzwischen leider schon auseinander.
Wenn du an deinen Kleiderschrank und deinen Stil denkst, welches ist dein liebstes und meistgetragenes Jeanskleidungsstück? Bedenke auch, es muss ja nicht unbedingt ein Teil für den Sommer sein, ein Jeanskleid oder einen Jeansrock kann man auch ganz wunderbar mit Strumpfhosen und Stiefeln im Winter tragen… und der nächste Sommer kommt bestimmt.
Im folgenden zeige ich dir ein paar Collagen zum Thema Denim, die dich hoffentlich inspirieren. Außerdem gebe ich ein paar Tipps zu Schnitten und Jeansstoffen.
Der Klassiker im Kleiderschrank: Denim-Jeans (wer möchte, kann hier ein bißchen schummeln, ich finde nämlich, man kann auch Chinos aus Twill/Köper gelten lassen). Ich werde mir definitiv im Januar eine Jeans nähen, da ich sie wirklich dringend benötige.
Zum Stoff: Ich habe bereits Jeansstoff bei Stoff&Stil gekauft, der war mir aber ein wenig zu dünn und zu stretchig (zumindest für eine Jeans, qualitativ ist der Jeansstoff von Stoff&Stil gut, es kommt eben darauf an, was du daraus nähen möchtest.). Ich verrate dir meine (bisher) geheime Quelle für tollen Denimstoff: es ist ein Ebay-Anbieter mit einem super Preis. Er bietet Denim mit Stretch und ohne Stretch an, beide kann ich sehr empfehlen (den Stoff ohne Stretch habe ich für dieses Kleid verwendet).
Achtung: Bitte wasche deinen Jeansstoff immer, ich wiederhole: IMMER vor dem Zuschneiden. Jeansstoffe gehen beim Waschen immer ein und wenn man es nicht macht, ruiniert man sich das fertiggenähte Kleidungsstück. Das will wirklich niemand!
Jeans Schnittmuster:
1. Den Schnitt der Ginger Jeans von Closet Case Patterns habe ich probiert, mich konnte der Schnitt allerdings nicht ganz überzeugen, aber viele Hobbyschneiderinnen waren begeistert. Die Anleitung ist jedenfalls absolut genial, besonders für Anfänger, allein dafür lohnt es sich, den Schnitt zu kaufen. Wer noch nie eine Jeans genäht hat, wird hier Schritt für Schritt zum Ziel geführt. Ganz toll gemacht!
2. Mehr wie eine Boyfriend-Fit Jeans ist die Morgan Jeans von Closet Case Patterns. Diesen Schnitt habe ich noch nicht probiert, aber gekauft und die Anleitung ist genauso toll wie bei der Ginger Jeans.
3. Weiterhin habe ich noch Gutes von der Ash Jeans und der Dawn Jeans von Meghan Nielsen gehört (beide sind auch in Plusgrößen zu haben, allerdings habe ich diese noch nicht probiert).
4. Für die Plussize-Damen unter uns: Die Ames Jeans von Cashmerette soll ebenfalls klasse sein (auch noch nicht von mir getestet).
5. Vor einer Weile habe ich mir den McCall’s Jeans Schnitt #M5894 gkauft, den werde ich im Januar wahrscheinlich Mal testen, einfach weil ich ihn schon hier habe.
→ Es gibt sicherlich noch viele weitere Jeansschnittmuster und ich möchte hier auch nur ein paar vorstellen. Ich empfehle dir vorher im Internet nach Rezensionen und Bildern zu schauen, vor allem für deine persönliche Körperform, denn gerade Jeans sitzen immer unterschiedlich und jeder hat andere Vorlieben (high rise, skinny, weites Bein etc.).
Meine zweite Wahl wäre ein Jeansrock. Eventuell schaffe ich im Januar auch diesen noch… je nachdem, wie viel Zeit ich nach den Feiertagen noch habe.
Vielleicht ist ja ein Jeansrock deine erste Wahl beim Basisteil? Du kannst hier aus sehr vielen unterschiedlichen Varianten und Schnittmustern wählen: der klassische kurze Jeansrock, vorne geköpft, Maxilänge, sogar ein Tellerrock ist möglich. Je nachdem, was dir in deinem Kleiderschrank fehlt und welchen Kleidungsstil du hast. Ich zum Beispiel, würde mir gerne einen Bleistiftrock aus dunklerem Denimstoff nähen.
Vielleicht denkst du aber auch schon voraus und an den nächsten Sommer? Vielleicht wären dann Jeansshorts eine Idee? Alternativ gehen natürlich auch Bermuda-Shorts oder Culottes aus Denim.
  1. Jeans Oberbekleidung: auch hier ist so vieles Möglich! Wie wäre es mit:
  2. einer Jeansjacke aus hellem oder weißem Denim?
  3. einer Bomberjacke aus Denim?
  4. einem Denim Blazer?
  5. einem Jeanshemd / Hemdjacke?
  6. einer gequilteten längeren Jacke (zum Beispiel wäre die Tamarack Jacke etwas verlängert ein toller Mantel)?
Und nur weil ich die Idee so mag hier noch Mal genauer: Der Jeansblazer. Ich finde die oben gezeigten (vor allem die beiden linken) richtig toll, allerdings habe ich bereits einen (gekauften) Jeansblazer in meinem Kleiderschrank.
Solch eine Zusammenstellung kann ich natürlich nicht beendet, ohne ein Jeanskleid zu erwähnen (oder wem das besser gefällt: ein Denim Jumpsuit). Ich habe Anfang des Jahres das Fiona Sonnenkleid von Closet Case Patterns genäht und auch wenn das Kleid kein Basisteil in meinem Kleiderschrank wurde, so mag ich trotzdem diese Art von Kleidern. Ich habe außerdem das Schnittmuster Simplicity#7883 genäht, welches sich ganz hervorragend für ein Jeanskleid eignen würde (es sollte allerdings ein etwas dünnerer Denim oder Chambrey-Stoff sein). Aber eigentlich kann man jedes Kleid-Schnittmuster aus Denimstoff nähen, finde ich. Heute ist der Jeansstoff und die blaue Farbe ja wirklich ein Klassiker und eine Basis für verschiedenste Kleidungsstile.
Alles ist möglich! Bitte bedenke bei der Schnittwahl aber immer: es soll für dich ein Basisteil sein, das du immer und immer wieder tragen kannst. Stelle dir also immer wieder die Frage: Was trage ich gerne? Was fehlt in meinem Kleiderschrank.
Ich kann es kaum erwarten, eure Ergebnisse zu sehen. Wir treffen uns für den Link up am 29. Januar wieder hier. Wenn du einen Zwischenstand deines Nähprojekts auf Instagram postest, verwende #SewYourWardrobeBasics, so können ich und andere die Bilder sehen.
Vielen Dank auch für euer tolles Feedback und das große Interesse (mit so vielen habe ich gar nicht gerechnet). Ganz lieben Dank, das motiviert mich ungemein!
Liebe Grüße
Stef

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 thoughts on “Thema für Januar .:. Denim // Sew Your Wardrobe Basics

  1. sewTreefrog ·

    Love your theme for January and all your suggestions. I'm in Australia, so I really appreciate that the theme is non-seasonal. I bought a lovely linen stretch denim recently for a pair of shorts and jeans. The shorts are desperately needed at the moment.

  2. Nicole ·

    Long-time lurker here. I'm jumping on the bandwagon and will take part in your sew along for the year. Let's see how many I actually manage to finish.

    Incidentally, I ordered some fabric for both a denim skirt and a pair of jeans last week. I think I'll tackle the skirt first since it's more likely to turn out the way I want it to.

    Greetings from Oregon!

  3. Frau H. aus E. ·

    Deine Idee für die Jahres-Challenge finde ich klasse! In wie weit ich da mitmache, hängt ganz entschieden von meiner Nähzeit ab.

    Das erste Thema "Denim" trifft bei mir ins Schwarze. Seit Oktober habe ich hier eine zugeschnittene Ginger liegen. …und ich könnte sie echt gut gebrauchen. Nun hast du mir noch einen Motivationsschub gegeben, die Jeans endlich zu nähen!

    Auf jeden Fall werde ich deine Link-Party hier verfolgen und hoffentlich auch das eine oder andere Mal mitspielen.

    Herzliche Grüße Irene

  4. Sue @ A Colourful Canvas ·

    Hey Stef! I've got a piece of denim from Blackbird Fabrics pre-washed and ready to sew. I was thinking of making a York Pinafore or a Cleo from Tilly and the buttons. I really love the pic in your dresses collage…the one with the snap front and overall closures. The only thing currently stopping me is I have no sewjo yet. I'm hoping your sewalong gets me back into sewing!!

    1. Jelena ·

      Thank you so much for the post! A lot of useful information!
      Guten Rutsch ins neue Jahr!

      Jelena

  5. Sovori ·

    Eine tolle Challenge! Normalerweise sind mir die zu stressig, aber ich habe die Idee, mir einen Satz gute Basics zu nähen schon so lange im Kopf. Jetzt wird es Zeit das mal umzusetzen. Das Thema Jeans passt für mich echt gut. Mein liebster Jeansrock passt mir leider nicht mehr und auch eine Heavy Metal Jeanskutte steht noch aus. Bin mal gespannt auf deine Ergebnisse und die der anderen in der Challenge