Sew Your Wardrobe Basics

Juli .:. Knöpfe // The Classic Shirt von Liesl & Co.


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Willkommen zum Juli-Finale von Sew Your Wardrobe Basics… und zu meinen Sommerferien! Ich muss zugeben, ich war die letzten zwei Monate so mit Schulkram eingedeckt, dass ich so gut wie nicht zum Bloggen und nur ganz wenig zum Nähen kam. Das war das stressigste Schuljahresende, seit ich als Lehrerin arbeite (obwohl ich den Eindruck habe, das sage ich jedes Schuljahr), ich hoffe aber zumindest jetzt in den Sommerferien wieder mehr nähen und bloggen zu können.
Aber genug von mir. Ihr seid, wie immer, herzlich eingeladen, Eure selbstgenähten Basisteile (egal ob mit oder ohne Knöpfe – was ja das Monatsthema war) oben im Link Up zu teilen.
Ich habe mich diesen Monat für ein einfaches Leinenkleid in sehr hellem Blau mit Poloblende und wiederverwendeten Muschelknöpfen entschieden.

Mein Hemdblusenkleid:
Stoff: 100% Leinen
Schnittmuster
: Liesl + Co. Classic shirt (Anleitung auf Englisch, Kleidergrößen US 0-20, Körbchengrößen A-D)
Größe
:
Laut Tabelle auf der Homepage entspreche ich der Größe 18, die ich auch gewählt habe, außerdem Körbchengröße C.
Passform
: relativ locker
Änderungen
:
Ich habe zwar Körbchengröße C entschieden, wollte aber noch ein wenig mehr Platz, deshalb habe ich eine 1cm Oberweitenanpassung vorgenommen (Körpchengröße D wäre schon wieder zu viel). Für das Kleid habe ich mich an die Anleitung von Liesl + Co gehalten und auch bei der Polo-Blende, habe ich mich an ihr Tutorial gehalten.
Anleitung
: Die Anleitung für den Blusenschnitt ist gut gelungen (Bild und englischer Text), allerdings fand ich es ziemlich nervig, für die Anleitung der Polo-Blende, immer wieder die Homepage aufrufen zu müssen. Da ich diesen Verschluss zum zweiten Mal genäht hatte, war ich noch nicht ganz so sicher und wenn man dann jedes Mal das Handy vorkramen muss, kostet das Zeit. Hier hätte ich mir gewünscht, dass es eine pdf Datei zum Herunterladen und Ausdrucken gäbe, dann könnte ich mir die Seiten ausdrucken und zum Schnitt packen (klar, das geht auch aus dem Internetbrowser heraus zu drucken, sieht aber nicht so chic aus wie eine Datei).
Empfehlung
: Nachdem ich im Frühling bereits zwei Blusen nach diesem Schnitt genäht hatte, musste ich natürlich noch das Kleid testen und ich bin wirklich super zufrieden. Das Leinenkleid ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. Wie der Name schon sagt: ein klassisches Blusenschnittmuster. Ich kann es wirklich sehr empfehlen, auch wenn man noch ein bisschen an der individuellen Passform arbeiten muss (v. a. an der Oberweite).
Morgen verkünde ich hier das Sew Your Wardrobe Basics Thema für den Monat August und hoffe, Euch dann wieder zu sehen.
Statet gut ins Wochenende und
Liebe Grüße,

Stef

Sonnenbrille- Prada
Tasche – Michael Kors
Armreif – Noir Jewelry
Sandalen – Àngel Alarcòn

fotografiert von JFN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.