Uncategorized

Stripes at the Sea .:. Yellow #12coloursofhandmadefashion

Yellow Jacket / Gelbe Regenjacke – Tom Joule (on sale)
Sriped Cashmere Scarf / Gestreifter Kaschmirschal – J.Crew (on sale)
Striped Longsleeve – DIY (pasttern: Burda style 09/2011 #108, fabric: cotton jersey via Kleewald)
Gestreiftes Langarmshirt – selbst genäht (Schnitt: Burda style 09/2011 #108, Stoff: Baumwolljersey via Kleewald)
Jeans – DIY (pattern: self drafted) / Jeans – selbst genäht (Schnitt: selbst konstruiert)
 Overknee Socks / Overknee Strümpfe – Kunert
Wellingtons / Gummistiefel – Hunter
Sunglasses / Sonnenbrille – Prada

EN  Although it looks sunny
and warm in the pictures, trust me: it was not! 😉 As always at the sea, the
wind was blowing like crazy, just look at my ponytail… it wasn’t supposed to
be a side ponytail!:) But I love the pictures anyway. 

Selmin of Tweed and Greet is hosting the campaign 12 colours of handmade fashion this year and
announced yellow as colour for April. So right before our vacation started, I
decided to make this yellow and white striped longsleeve shirt as my contribution.

I made this pattern
twice yet and
this shirt is one of my all time favourites, so I knew I
would love this new shirt and that it’s a quick make. It was a no brainer.

The pattern is super
easy to sew, because it’s just one piece for the front and one for the back,
hemming and a jersey bias strip for the neckline and you’re done. I used the front
pattern piece for the back (with a higher neckline in the back), because the
back pattern piece has a different angle at the arm and the stripes would have
never match like mine does. Otherwise I haven’t changed a thing.

The jeans are a wearable
muslin… in fact they are so wearable, I wore them almost every day of our
stay at the Baltic Sea. I know the back around my bottom isn’t perfect, but I
really like the front. In the back is just too much excess of fabric. I have
some more of this stretch jeans fabric, so I’ll make another pair with some
alterations.

Have a great
rest of the week.

Sincerely,
Stef

DE Auch wenn es auf den Bildern warm und sonnig aussieht, vertraut mir: das war es nicht! 😉 Wie zu erwarten war es an der Ostsee sehr windig, an diesem Tag sogar stürmisch… guckt Euch nur meinen Pferdeschwanz an, eigentlich sollte es kein Seitenzopf werden! 🙂 Trotzdem mag ich die Bilder sehr.
Schon im Feburar hatte ich Euch von Selmins Aktion auf Ihrem Blog Tweed and Greet berichtet, bei der sie jeden Monat eine andere Farbe kürt. Im April fiel die Wahl auf Gelb. Ich mag Gelb sehr gerne, also beschloss ich kurzerhand vor unserem Urlaub noch einen Beitrag zu Selmins Aktion zu nähen. Ich musste auch gar nicht lange nachdenken: den Shirt-Schnitt hatte ich bis dahin schon zwei Mal genäht und dieses Shirt aus dem letzten Jahr ist eines meiner absoluten Lieblingsteile. Daher wusste ich also, dass ich das neue Streifenshirt lieben würde und auch, dass es sehr schnell zu nähen ist. Der Schnitt besteht nämlich aus nur zwei Teilen: ein Vorderteil, ein Rückenteil; dann noch die Säume nähen und ein Jersey-Schrägband für den Ausschnitt: fertig.
Eigentlich sind für Vorder- und Rückenteil zwei Schnittteile vorgesehen, da sich die Winkel der Arme aber unterscheiden, hätten die Streifen nicht gepasst. Daher habe ich, wie schon die Male zuvor, nur das vordere Schnittteil verwendet und daraus Vorder- und Rückenteil zugeschnitten. Am Rückenteil habe ich den Ausschnitt noch erhöht (ähnlich dem original Rückenschnitteil). Ansonsten habe ich nichts verändert.
Die Jeans sollte eigentlich ein tragbares Probeteil werden… dann war sie aber so tragbar, dass ich sie, bis auf weniges Ausnahmen, fast den gesamten Urlaub getragen habe. Mit dem Vorderteil bin ich sehr zufrieden, aber ich weiß, dass am Hinterteil noch etwas zu viel Stoff die Falten wirft. Da ich von diesem stretchigen Jeansstoff noch eine Menge übrig habe, werde ich den Schnitt einfach anpassen und noch Mal nähen.
Ich wünsche Euch eine schöne restliche Woche.
Liebe Grüße
Stef

fotografiert von JFN
!function(d,s,id){var e, p = /^http:/.test(d.location) ? ‘http’ : ‘https’;if(!d.getElementById(id)) {e = d.createElement(s);e.id = id;e.src = p + ‘://’ + ‘widgets.rewardstyle.com’ + ‘/js/shopthepost.js’;d.body.appendChild(e);}if(typeof window.__stp === ‘object’) if(d.readyState === ‘complete’) {window.__stp.init();}}(document, ‘script’, ‘shopthepost-script’);

JavaScript is currently disabled in this browser. Reactivate it to view this content.

This blogpost contains affiliate links. / Dieser Post enthält Affiliatelink

8 thoughts on “Stripes at the Sea .:. Yellow #12coloursofhandmadefashion

  1. Die Fotos sind jawohl traumhaft! Wahnsinn, wie gerne wäre ich jetzt auch am Meer… 😉
    Ich mag Streifen und gelb sowieso, deswegen ist dein Shirt genau richtig!
    Liebe Grüße, Fredi

  2. Stef, ich liebe dein Shirt! So schön frisch und so toll kombiniert, mit diesen Bildern und der Atmosphäre, macht es richtig Lust auf mehr/Meer! Und ich finde es toll, dass du den Schnitt so angepasst hast, dass die Streifen so aufeinander treffen, das sieht klasse aus!
    Liebe Grüße
    Stephie

  3. Sehr, sehr schönes Shirt – die Streifen machen so dermaßen gute Laune und Respekt für die selbst konstruierte Jeans. Da ziehe ich den Hut. Liebe Grüße von Ina

  4. Wenn ich Dich in diesem Shirt sieht, bekomme ich automatisch gute Laune. Ob es zudem an den schönen Bildern mit Meer im Hintergrund liegt, ist natürlich möglich, da ich das Meer so sehr liebe. Ich mag besonders, wie die Streifen am Ärmel aufeinandertreffen. Es steht Dir ganz toll. Und die Jeans hätte ich nicht als selbstgemacht eingestuft. Alles rundum sehr gelungen. Ich hoffe, Du bist zwischenzeitlich von der Kälte wieder aufgetaut.
    Liebe Grüße, Julia

  5. Deine gelben Ringel gefallen mir richtig gut und der besondere Streifenverlauf an den Ärmeln ist klasse; ach, überhaupt ist dein ganzes Outfit wieder sehr stimmig und passend.
    Lg von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.