Uncategorized

Culottes .:. Karo und Beige

Windowpane Shirt / Karo-Bluse – Topshop
Culottes (looks like a skirt, but these are actually shorts) – DIY (pattern: Burda style 6905-V, fabric: stretch-gabardine)
Hosenrock – selbst genäht (Schnitt: Burda style 6905-V, Stoff: Elastik-Gabardine)
Clutch / Tasche – Alexander Mc-Queen
Flats / Schuhe – Oscar de la Renta
Jewelry / Schmuck – COS, Dyrberg/Kern
Nails / Nagellack – Victoria Beckham for Nails Inc.

Ein Leben ohne Muster ist zwar möglich, aber sinnlos… zumindest für mich! 😉 Deshalb war auch klar, dass ich zu meinem klassischen beigen Hosenrock irgendein Muster kombinieren muss. Ich habe mich diesmal für ein sogenanntes Fensterkaro entschieden. Die Farbe des Hosenrocks ist aber auch so vielseitig, dass man alle möglichen Muster und Farben dazu kombinieren kann.
Diesen elastischen Gabardine hatte ich erst vor kurzem gekauft und eigentlich sollte daraus ein Rock im Safaristil werden. Der Schnitt des Hosenrocks stand schon lange auf meiner Nähliste, lag auch ausgedruckt, aber noch nicht zusammengeklebt, an meinem Nähtisch. Nachdem ich den Stoff gewaschen hatte, dachte ich mir, dass er einen wirklich schönen Fall hat und sich daher sicher gut für diesen Hosenrock eignen würde. Also habe ich mich umentschieden und aus dem Stoff doch lieber den Hosenrock genäht.
Ich habe die kürzere Version (Ansicht A) genäht, allerdings sitzt der Rock bei mir etwas tiefer als bei dem Model, wahrscheinlich durch den Elastan-Anteil.
Ich habe den Schnitt komplett nach Anleitung genäht und bis auf das einlegen der Falten, hatte ich keine Schwierigkeiten. Dank der Abbildungen versteht man aber auch das sehr schnell.
Ich markiere mir meine Nähstücke immer mit einem wasserlöslichen Trickmarker und wasche die Stücke nach der Fertigstellung, damit der Trickmarker verschwindet. Da ich nicht wusste, wie die Falten das Waschen überstehen, habe ich die Heftstiche, die die Falten in der Mitte zusammen halten, einfach drin gelassen. Das hat wunderbar funktioniert, die Falten halten hoffentlich nun aber auch ohne Heftstiche. Ich kann den Schnitt wirklich sehr empfehlen. Man könnte wirklich meinen, es handelt sich um einen Rock mit Kellerfalten, nicht Mal beim Gehen fällt auf, dass die Hosenbeine getrennt sind.
Das Sonnenblumenfeld liegt auf meinem Heimweg von der Arbeit und ich freue mich jedes Mal, wenn ich daran vorbeifahre über die schönen Blüten. Das ist wirklich der pure Sommer für mich.
Ich freue mich nun auf die sommerlichen Beiträge der anderen Me-Made-Mittwoch Teilnehmerinnen und wünsche Euch einen schönen Tag.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

14 thoughts on “Culottes .:. Karo und Beige

  1. Oh ja!
    Ein herrliches Outfit!
    Den Schnitt habe ich auch schon vor Urzeiten ausgedruckt, er lagert aber so brav und wartet auf's lästige Zusammenkleben (Bäh!)…
    Wenn ich das hier so sehe: Muss ich doch mal ran. 😉
    Liebe Grüße
    Katrin

  2. Auch diese Kombination finde ich sehr schön. Den Schnitt muss ich mir unbedingt merken.
    Aber auch deine Fotoserie finde ich mal wieder äußerst gelungen.

    LG Martina
    Übrigens: Tolle Tasche!

  3. Großartig ist Dein Outfit! Genau dieser Schnitt liegt auch gerade bei mir auf dem Tisch und wartet auf kopieren, zuschneiden und nähen. Dein Kaorbluse gefällt mir außerordentlich gut dazu! Vielen Dank für die MÜhe mit den Fotos – ganz wunderbar anzuschauen! LG Kuestensocke

  4. Liebe Stephanie,
    Kompliment – wieder einmal eine ganz tolles Projekt. Ich finde übrigens, Du hast hier die für Deine Beine P-E-R-F-E-K-T-E Länge gefunden und die Farben stehen Dir auch ganz hervorragend.
    Außerdem mag ich den 70ies Vibe des Looks und dazu passt auch die Sonnenblumen-Location.
    Sehr, sehr schön!
    Liebe Grüße
    Wilhelmina

  5. Sieht super aus, deine Culotte und sitzt richtig gut. Der Schnitt erinnert mich an den Retro-Schnitt bei Parvasedapta von 1942. Beide gehören zu den "rockigen" Culottes – im Gegensatz zu den "hosigen", wie die, die ich heute trage. Aber egal ob Hosenrock oder Rockhose: bequem sind sie und praktisch! Dir noch viel Spaß mit deinem kombinierfreudigen beigen Teil!
    LG Almut

  6. Der Rock ist Dir perfekt gelungen und sicher ein ganz vielseitiges Kleidungsstück in Deiner Garderobe 🙂
    Schöne Sommer-stimmung in den Fotos 🙂
    Vielleicht bleibt uns das ja noch ein bisschen erhalten
    LG Birgit

  7. Beim Anschauen der Bilder, dachte ich zunächst auch: sieht doch aus wie ein Rock mit Kellerfalte. Wobei ein Hosenrock ja meist bequemer und praktischer ist. Die karierte Bluse gefällt mir gut dazu, wobei du zu dem Rock sicher viel kombinieren kannst. LG, Anni

  8. Das ist ein sehr schickes Outfit! Ich hatte nicht erkannt, dass das Coulottes sind :-). Ich mag Coulottes für mich selbst eigentlich nur, wenn man sie fur einen Rock hält. Insofern zeigt Du hier einen Schnitt, der mir sehr gefällt 🙂
    LG SuSe

  9. Auf instagram hattest du ja schon kleine Einblicke gegeben, die neugierig gemacht haben 🙂 und jetzt die Bilder im Ganzen: wirklich sehr schön! Dein helles Outfit sieht toll aus vor dem Grün und den Sonnenblumen!
    Dass es sich um einen Hosenrock handelt, ist überhaupt nicht zu erkennen. Für mich war es ganz klar ein Rock mit Kellerfalte. Die Kombination mit der Karobluse gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Christiane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.