Uncategorized

spring pastels – Deutschlands kreativster Blogger Part I

Jumper: made by me / Pullover: selbst genäht (Schnitt: selbst erstellt)
Pants: made by me / Hose: selbst genäht (Schnitt), eine sehr ähnliche kaufbare Hose gibt es hier
Bag / Tasche: Asos (diese mit Lochprägung finde ich auch toll)
Slingbacks: Zara (diese mag ich auch sehr)
Bracelets / Armreife: Dyrberg/Kern, Valentino
Rings / Ringe: Asos

Ende Januar habe ich Euch hier bereits vom Wettbewerb “Wer ist Deutschlands kreativster DIY-Blogger?” berichtet. Das Paket, das uns von Unionknopf geschnürt wurde, war wirklich großzügig und voller DIY-Zubehör.
Wer meinen Blog ein wenig verfolgt weiß, dass ich über Mode blogge, vorrangig selbstgenähte, aber auch gekaufte. Als ich über den Wettbewerb berichtete, wunderten sich einige von Euch, was ich denn mit diesen Stoffen und dem Rest anfangen würde…
Ich muss ehrlich sagen, ich hatte zwischendurch wirklich große Schwierigkeiten damit. Die Baumwollstoffe sind meiner Meinung nach einfach keine Modestoffe, erschwerend kamen für mich die Muster auf den Stoffen hinzu. Das ist, nett ausgedrückt, einfach nicht meins… ich mag auch Patchwork überhaupt nicht. Nun, Stoffe und Muster sind ja glücklicherweise Geschmackssache und darüber kann man nicht streiten! 😉
Als erstes hatte ich eine Tasche geplant, eine Art Clutch aus Filz in Kombination mit einem Stoff und den Unionknopf-Knöpfen. So wie ich es mir vorgestellt habe, wäre der Filz allerdings teuer geworden, zumal das dann immer noch nicht mein Stil gewesen wäre… so kreischend bunt. Ich wollte einfach kein Projekt einschicken, für das ich viel Geld ausgeben, es am Ende aber nicht benutzen würde, weil es nicht zu mir passte.
Ich habe noch einige weitere Ideen gewälzt, schließlich kam noch meine Erkältung und eine Menge Arbeit im Job dazu. Endlich hatte ich letzte Woche dann die zündende Idee, mit der ich mehr als zufrieden bin. Eines meiner Projekte seht Ihr oben: der Pullover. Den Schnitt dafür habe ich selbst entworfen und ich muss sagen, es hat mit dem steifen Baumwollstoff besser geklappt als ich es mir vorgestellt hatte. So werde ich den Pullover auf jeden Fall gerne tragen.
Der benutzte Baumwollstoff wurde uns von Swafing zur Verfügung gestellt und ich bin von der Qualität wirklich begeistert. Gut, das Muster ist vielleicht nicht mein Geschmack, aber die Qualität überzeugt auf ganzer Linie. Ich habe den Baumwollstoff vor der Verarbeitung gewaschen, um zu sehen, ob er einläuft oder abfärbt. Der Stoff kam aber tadellos aus der Waschmaschine und hatte noch immer eine weiche Oberfläche. Ich verarbeite ja viele Muster- oder Rapportstoffe, da gibt es immer wieder das gleiche Problem: verzogene Muster. Ich muss sehr oft jedes Stück einzeln (nicht in doppelter Stofflage) ausschneiden, damit die Musterstücke zusammenpassen. Obwohl ich kein Freund reiner Baumwollstoffe bin, fand ich diesen wirklich überzeugend und kann Ihn Euch sehr empfehlen.
In den nächsten beiden Posts werde ich Euch dann meine restlichen Projekte für den Wettbewerb vorstellen.
Liebe Grüße,

Stef

6 thoughts on “spring pastels – Deutschlands kreativster Blogger Part I

    1. Danke, liebe Vanessa,.
      Ich finde das Muster eigentlich nicht altbacken, sondern eher kindlich… Die meisten Blogger haben aus dem Stoff irgendwas gebastelt oder Kinderkleidung gemacht… 🙂
      Liebe Grüße,
      Stef

    1. Liebe Sonja,
      ich sag ja, ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis. Ich finde auch, die Farbe passt gut zu mir… ich habe diesen Stoff noch in knallgrün und rot zur Verfügung gestellt bekommen, da mein Blog ja "Teal" heißt und diese Farbe im Stoff drin ist, war meine Entscheidung klar! 😉
      Liebe Grüße,
      Stef

  1. Diese pastelligen Töne stehen dir wunderbar zu Gesicht!
    Gefällt mir ausgesprochen gut, viel Freude damit wünsch ich dir.
    Beste Grüße, Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.